• 7
  • 6
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1

Aktuelles

Werkskapelle voestalpine Tubulars Stadt Kindberg voll motiviert.

Frühlingskonzert
... See MoreSee Less

Frühlingskonzert

Werkskapelle voestalpine Tubulars Stadt Kindberg hat eine Veranstaltung hinzugefügt. ... See MoreSee Less

Frühlingskonzert

April 8, 2017, 6:00pm

Volkshaus Kindberg

Frühlingskonzert

Werkskapelle voestalpine Tubulars Stadt Kindberg feiert diesen besonderen Tag.

WK beim Faschingsumzug in Kindberg
... See MoreSee Less

WK beim Faschingsumzug in Kindberg

Werkskapelle voestalpine Tubulars Stadt Kindberg hat 7 neue Fotos hinzugefügt.

Wir sind dabei! Wartberger Faschingsumzug 2017
... See MoreSee Less

Wir sind dabei! Wartberger Faschingsumzug 2017

Werkskapelle voestalpine Tubulars Stadt Kindberg hat 16 neue Fotos hinzugefügt.

Aufstieg bei traumhaften Winterbedingungen, eine g'schmackige Jause beim GH Ochnerbauer und rasante Abfahrten - ein rundum gelungener Rodelausflug am vergangenen Wochenende.
... See MoreSee Less

Aufstieg bei traumhaften Winterbedingungen, eine gschmackige Jause beim GH Ochnerbauer und rasante Abfahrten - ein rundum gelungener Rodelausflug am vergangenen Wochenende.

Werkskapelle voestalpine Tubulars Stadt Kindberg hat 4 neue Fotos hinzugefügt.

Ein Danke an alle mitwirkenden Kids für das tolle Weihnachtskonzert im Volkshaus Kindberg.
Am Programm standen die JBO Wettbewerbstücke für 2017: Cucu, Colliding Visions, Harbinger Break-Up, sowie eine schöne Auswahl von Weihnachtsliedern.
Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest. Roland.
... See MoreSee Less

Ein Danke an alle mitwirkenden Kids für das tolle Weihnachtskonzert im Volkshaus Kindberg.
Am Programm standen die JBO Wettbewerbstücke für 2017: Cucu, Colliding Visions, Harbinger Break-Up, sowie eine schöne Auswahl von Weihnachtsliedern.
Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest. Roland.

Werkskapelle voestalpine Tubulars Stadt Kindberg hat ein neues Foto hinzugefügt. ... See MoreSee Less

Umrahmung der Barbarafeier am 7. Dez. in der Voest ... See MoreSee Less

Umrahmung der Barbarafeier am 7. Dez. in der Voest

Werkskapelle voestalpine Tubulars Stadt Kindberg hat 23 neue Fotos zu dem Album „Kirchenkonzert 2016“ hinzugefügt — mit Franz Hochoertler.

Vielen Dank an alle, die die zweite Ausgabe des Konzerts in der Pfarrkirche zu einem Erfolg gemacht haben und an das Publikum für die großzügigen Spenden.
... See MoreSee Less

Vielen Dank an alle, die die zweite Ausgabe des Konzerts in der Pfarrkirche zu einem Erfolg gemacht haben und an das Publikum für die großzügigen Spenden.

Werkskapelle voestalpine Tubulars Stadt Kindberg hat 2 neue Fotos (1. Dezember 2016) hinzugefügt.

Das etwa einstündige Programm beim heurigen Kirchenkonzert umfasst:

„Aufzug Nr. 1“ von Giovanni Battista Gordigiani - Einleitungsstück für Trompeten und Pauken

„Festlicher Einzug“ von Siegmund Andraschek - Eröffnungsstück des gesamten Orchesters

„Alcatraz“ von Fritz Neuböck - packende Stufe D-Komposition über verschiedene Eindrücke der berüchtigten Gefängnisinsel

„You raise me up“ von Rolf Løvland - international bekannter und vielfach interpretierter Popsong. Solist am Tenorhorn: Klaus Hochörtler

Das Traditional „Oh, Freedom“ arrangiert von Kristina Nikolic und „Something got me started“ von Simply Red (Arr.: Kristina Nikolic) vom WK-Saxophonensemble unter der Leitung von Kristina Nikolic

„Requiem for a dead Little cat“ von Ernst-Thilo Kalke und „Southland“ von Walter Beeler vom WK-Posaunenensemble unter der Leitung von Wolfgang Haas

„Meditation“ von Rudolf Sochor (Arr.: Pavel Stanék) - ruhige und stimmungsvolle Komposition mit dem durchaus ungewöhnlichen Soloinstrument Sopranblockflöte - gespielt von Christina Sanz

„Giudita“ von Alfred Bösendorfer - liebliche Romanza. Solistin am Altsaxophon: Alexandra Heinisch

„Gabriellas Sång“ von Stefan Nilsson - berühmt gewordene Ballade aus dem 2005 erschienenen schwedischen Film „Wie im Himmel“

Im Anschluss an das Konzert laden wir zum gemütlichen Ausklang in die Galerie K.

Die Werkskapelle unter der Leitung von Kapellmeister Roland Bauer freut sich auf Ihren Besuch.
... See MoreSee Less

Das etwa einstündige Programm beim heurigen Kirchenkonzert umfasst:

„Aufzug Nr. 1“ von Giovanni Battista Gordigiani - Einleitungsstück für Trompeten und Pauken

„Festlicher Einzug“ von Siegmund Andraschek - Eröffnungsstück des gesamten Orchesters

„Alcatraz“ von Fritz Neuböck - packende Stufe D-Komposition über verschiedene Eindrücke der berüchtigten Gefängnisinsel 

„You raise me up“ von Rolf Løvland - international bekannter und vielfach interpretierter Popsong. Solist am Tenorhorn: Klaus Hochörtler

Das Traditional „Oh, Freedom“ arrangiert von Kristina Nikolic  und „Something got me started“ von Simply Red (Arr.: Kristina Nikolic) vom WK-Saxophonensemble unter der Leitung von Kristina Nikolic

„Requiem for a dead Little cat“ von Ernst-Thilo Kalke und „Southland“ von Walter Beeler vom WK-Posaunenensemble unter der Leitung von Wolfgang Haas

„Meditation“ von Rudolf Sochor (Arr.: Pavel Stanék) - ruhige und stimmungsvolle Komposition mit dem durchaus ungewöhnlichen Soloinstrument Sopranblockflöte - gespielt von Christina Sanz

„Giudita“ von Alfred Bösendorfer - liebliche Romanza. Solistin am Altsaxophon: Alexandra Heinisch

„Gabriellas Sång“ von Stefan Nilsson - berühmt gewordene Ballade aus dem 2005 erschienenen schwedischen Film „Wie im Himmel“

Im Anschluss an das Konzert laden wir zum gemütlichen Ausklang in die Galerie K.

Die Werkskapelle unter der Leitung von Kapellmeister Roland Bauer freut sich auf Ihren Besuch.

Die Werkskapelle Kindberg hatte heute einen schönen Auftritt beim 35- jährigen Jubiläumsfests des Kalvarienbergvereins. ... See MoreSee Less

Die Werkskapelle Kindberg hatte heute einen schönen Auftritt beim 35- jährigen Jubiläumsfests des Kalvarienbergvereins.
Die WK beim Zunftbaumfest in Kindberg

Unsere WK Jungmusiker beim Jugendlager in Mariazell ... See MoreSee Less

Unsere WK Jungmusiker beim Jugendlager in Mariazell

WK Ständchen bei der Hochzeit von Tanja und Christoph Lechner ... See MoreSee Less

WK Ständchen bei der Hochzeit von Tanja und Christoph Lechner